Recht haben genügt nicht – wir müssen recht bekommen!

Betrachte ich die Energiewende-kritische Szene, dann fällt mir auf, dass diese häufig mit sich selbst beschäftigt ist. Fachdiskussionen über Klimapolitik mit oder ohne AKW, Energieabgaben mit oder ohne Rückerstattung und Windräder mit oder ohne Rotorblätter sind zweifellos spannend. Das Volk aber interessiert sich nicht dafür. Es fragt sich, ob es in Zukunft mit Stromunterbrüchen rechnen muss, ob es sich Ferien in Übersee noch leisten kann, und ob Arbeitsplätze gefährdet sind.

Ob wir es schaffen, eine staatlich erzwungene „Energiewende“ zu verhindern, wird davon abhängen, ob wir den Bürgern aufzeigen können, was die unangenehmen Folgen für sie sind. Unsere Mittel – Zeit, Geld, öffentliches Wohlwollen – sind bescheiden (sie stehen in keinem Verhältnis zu jenen der „Energiewender“). Deshalb sollten wir uns nicht dafür einsetzen, unter Gleichgesinnten recht zu behalten, sondern, vom Volk recht zu bekommen!

>> zum Newsletter

1.101 Comments